07 Okt

Märchen erleben!

Die Waldemser Büchereien laden herzlich zu einem märchenhaften Nachmittag am Samstag, 5. November um 15 Uhr ins Bermbacher Gemeindehaus ein.

Es war einmal … in den alten Zeiten, als Drachen noch Feuer spuckten und Ritter tapfere Helden sein konnten! So beginnt der Märchennachmittag mit Ketlin Wünschestein (www.wuenschestein.de). Seit über zehn Jahren erzählt, spielt und singt sie sich in die Herzen von Groß und Klein. Mit Spielen und Späßen, humorvoll und frech zieht sie das Publikum in ihren Bann – und wenn sie nicht gestorben sind, dann lauschen sie noch heute.

Anlässlich des Tages der Bibliotheken gestaltet die Märchenerzählerin eine ganze Veranstaltungsreihe in verschiedenen Bibliotheken des Kreises. Diese wird gefördert aus dem Kulturförderprogramm Neustart Kulturszene 2022 des Rheingau-Taunus-Kreises. Im Bermbacher Gemeindehaus tritt Ketlin Wünschestein mit ihrem Programm „Drachenmärchen und noch noch viel mehr“ auf.

Um Anmeldung bis zum 30.10.2022 wird unter buecherei@buergergruppe-bermbach.de gebeten. 

Eingeladen sind alle von 4 bis 94 Jahren, kleine Kinder gern in Begleitung.. 

Der Eintritt ist frei!

28 Mai

Lesung mit Tim Frühling

Am Mittwoch, den 25.5.22 fand nach langer Zeit der Corona Beschränkungen wieder einmal eine Lesung unserer Bermbacher Gemeindebücherei im evangelischen Gemeindehaus statt. Wegen der Corona Pandemie war die Zuhörerzahl auf 50 Personen beschränkt.

Tim Frühling, bekannt aus dem Hörfunk, las aus seinem inzwischen 4. Krimi „Hessentagstod“ um seinen Bad Hersfelder Kommissar Daniel Rohde vor. Der Abend war kurzweilig und sehr unterhaltsam. Frühling gelang es, mit Witz, Spitzen auf Privatsender und Lokalreporter, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen.

Die Einnahmen aus Getränkeverkauf und dem vom Büchereiteam und Gästen liebevoll zusammengestellten Fingerfood-Buffet hat die Bücherei für die Flüchtlings- und Integrationshilfe Idstein gespendet. 200 Euro kamen so zusammen, die helfen sollen, die Überführung des leider kürzlich verstorbenen jungen Ukrainers Oleksander nach Kiew zu ermöglichen. Der junge Mann war kurz nach seiner Flucht vor dem Krieg in Deutschland gestorben. Die Familie wünscht sich ein Begräbnis in der Heimat, aber weder sie Familie noch der Verein können den Betrag selbst aufbringen.  Wir freuen uns, wenn wir hier einen Beitrag leisten können.

Unser Dank gilt Martina Göres und dem ganzen Büchereiteam, denen es wieder einmal gelungen war, interessante Geschichten und Autoren mit einer schönen Stimmung zu verbinden.

Hier ein Auszug aus der Idsteiner Zeitung vom 27.5.22

Auszug Idsteiner Zeitung vom 27.5.22
04 Mai

Tim Frühling – Lesung am 25.05.22 um 19 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde der Bermbacher Bücherei,

endlich wird es nach zweieinhalbjähriger Pause wieder eine Lesung bei uns geben!

Freuen Sie sich mit uns auf Tim Frühling, der am  Mittwoch, 25. Mai 2022, um 19 Uhr im Gemeindehaus Waldems-Bermbach, An den Gärten 2, aus seinem Krimi „Hessentagtod“ lesen wird.

Anmeldungen für einen hoffentlich spannend-vergnüglichen Abend sind ab sofort möglich über

buecherei@buergergruppe-bermbach.de

Der Eintritt kostet 8 Euro. Gern bieten wir vor der Lesung Getränke und im Anschluss ein Fingerfood-Buffet an. Wer etwas zum Buffet beitragen möchte, ist herzlich willkommen. Bitte bei der Anmeldung Bescheid geben.

Über eventuelle Abstands- oder Maskenregeln informieren wir noch einmal nach der Anmeldung, wenn wir die ungefähre Teilnehmerzahl wissen.

Wir freuen uns auf Sie/Euch,

das Team der Bermbacher Bücherei.

13 Sep

„Schandfieber“- Lesung am 25.10.2019

„In Bermbach ist wieder Krimizeit: Das Schandfieber bricht aus! Am 25. Oktober um 19.30 Uhr liest Helge Weichmann im Bermbacher Gemeindehaus aus seinem Roman „Schandfieber“.

Der Autor lebt in Rheinhessen und jagt mit spitzer Feder die Geschichte(n) seiner Region. 

Helge Weichmann lädt seine Zuhörer ein zu einem rasanten Krimi-Thriller-Mix, in dem Regionalgeschichte und moderne Rätsel für Hochspannung sorgen. Vorsicht, Suchtgefahr …“

19 Apr

Lesung Susanne Reichert am 13. April 2019

Die Lesung am 13.04. 2019 mit Susanne Reichert fand wieder viel Anklang in unserer Gemeinde.

in der Idsteiner Zeitung vom 15. April erschien ein schöner Artikel der Lesung von Susanne Reichert und ihrer musikalischen Begleitung Jutta Loskill.

Danke an das Team der Gemeindebücherei, das die Lesung organisierte und wieder mit Fingerfood im Anschluss Zeit und Raum für viele Gespräche gab.